KIMM! Familienzentrum e.V.

Moosburg

Wer wir sind:

Wir sind eine Familien unterstützende Großtagespflege in der 10 Kinder gleichzeitig im Alter von 1 Jahr bis hin zum Kindergarteneintritt liebevoll von mindestens zwei pädagogischen Fachkräften mit Pflegeerlaubnis betreut werden.  

Zu unserem Team gehören Erzieherinnen, Kinderpflegerinnen und Tagesmütter, die in regelmäßigen Abständen an Fortbildungen und Informationsabenden teilnehmen.

Träger ist das KIMM! Familienzentrum Moosburg e. V.

 

Zusammenarbeit mit den Eltern:

Wir betreuen sowohl Kinder von berufstätigen Eltern, als auch Kinder deren Eltern sozialen Kontakt mit Gleichaltrigen wünschen.  

Wir arbeiten mit den Eltern auf partnerschaftlicher Basis zusammen. Kern dieser Partnerschaft bildet immer wieder der regelmäßige Austausch und Dialog über die Entwicklungsprozesse des Kindes. Diese finden in Form von Elternbriefen, Telefonaten, Elternabenden, Elterngesprächen nach Vereinbarung und dem Tür- und Angelgespräch bei der Abholung statt.

Von Anfang an legen wir viel Wert auf eine transparente Arbeitsweise (zum Beispiel in Form von Informationsblättern, aushängen und Fotodokumentationen), um ein vertrauensvolles Verhältnis zueinander aufzubauen.

 

Die Eingewöhnungszeit:

Unserer Erfahrung nach ist die Aufnahme des Kindes in die Kindergruppe eine besonders sensible Phase, die je nach Kind ganz individuell gestaltet werden muss.

Damit sich das Kind in seiner neuen Umgebung wohl fühlt, muss es während der Eingewöhnung intensiv von den Eltern und Tagespflegepersonen begleitet werden. So kann ein Vertrauensverhältnis entstehen.

Das Kind und die Kindergruppe werden in der Eingewöhnung aktiv mit einbezogen.

Notwendig ist hierfür, eine Eingewöhnungszeit von etwa vier Wochen einzuplanen.

Die Eingewöhnungszeit ist täglich von 9:00 Uhr – 11:00 Uhr, damit das Kind die wichtigsten Tagesabläufe kennen lernt. In dieser Zeit bleibt die Mama / der Papa bei dem Kind und übernimmt alle Aufgaben, wie Hände waschen, wickeln etc.

Hat das Kind nach ein paar Tagen vertrauen gefasst, machen wir die erste Trennung. Am Anfang beträgt die Zeit eine halbe Stunde. Nach dieser halben Stunde wird das Kind abgeholt und geht mit der Mama, dem Papa nach Hause.

Ziel ist es, eine Regelmäßigkeit entstehen zu lassen, die dem Kind Sicherheit und Orientierung vermittelt.

Die Trennungszeit wird nach und nach erhöht.

Die Eingewöhnungszeit ist abgeschlossen, wenn das Vertrauensverhältnis zwischen Betreuungsperson und Kind so gefestigt ist, dass eine für das Kind förderliche Betreuung möglich ist.

 

Der Tagesablauf:

Bringzeit ist ab 7:30 Uhr bis 9:00 Uhr

Freispielzeit für eine individuelle Entwicklung

Morgenkreis um ca. 9:00Uhr mit Liedern und Spielen und alles was wir so entdecken ;-)

Gemeinsame Brotzeit (wird von den Kindern selbst mitgebracht) zur Förderung der altersentsprechenden Selbständigkeit

pädagogische Förder- und Bildungsangebote ab ca. 10:30 Uhr

Um ca. 11:30 Uhr gibt es ein frisch zubereitetes Mittagessen

Abholzeit ab 12:30 Uhr bis spätestens 13:30 Uhr

Die Schlafens- und Wickelzeiten richten sich nach den Bedürfnissen des Kindes.

 

Ferienordnung:

Im Jahr ist die Einrichtung an 30 Kalendertagen geschlossen. Wir teilen die Schließzeiten rechtzeitig mit. Dabei orientieren wir uns an den Schulferien.

 

Buchungsmöglichkeiten:

Die Großtagespflege wird gefördert nach Art. 20a des bayerischen Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz (BayKiBig). Sie haben die Möglichkeit, Ihr Kind an zwei bis fünf Vormittagen betreuen zu lassen (mindestens 10 Std./Woche). Für die Betreuung wird vom Landratsamt Freising ein monatlicher Kostenbeitrag erhoben. Nähere Informationen zu Preisen und Buchungszeiten finden sie unter:  

www.kreis-fs.de -> Bürgerservice ->Amt für Jugend und Familie -> Kindertagespflege